Projekt

Der Zusammenhang der einzelnen Arbeitspakete ist in Abbildung 1 zu sehen. Wie dargestellt orientiert sich die Untergliederung an einem generischen NGS Workflow. Umfangreiche Eingabedaten werden in Prozessen des Assemblies sowie Alignment verarbeitet und mit Hilfe von spezialisierter Software so aufbereitet, dass die Wissenschaftler Aussagen darüber treffen können. NGSgoesHPC nimmt sich allen drei typischen Aufgaben jeweils in einem eigens darauf ausgelegten Arbeitspaket an. Die Ergebnisse aus den Arbeitspaketen AP1 und AP2 werden in abstrahierter Form in eine Programmbibliothek (AP3) eingepflegt. Dies erleichtert die Standardisierung und ermöglicht eine nachhaltige Verwertung der hochskalierenden Kern-Algorithmen. Ferner können so Ergebnisse aus AP1 auch auf leichte Art in die Arbeiten von AP2 integriert werden. AP4 wiederum erhält die Ergebnisse aus den Assemblierern und stellt diese zur Analyse dar.

Abbildung 1: beispielhafter Workflow bei NGS
Abbildung 1: beispielhafter Workflow bei NGS

Das Projektmanagement ist in AP5 aufgeführt und Zuständig für die Koordination des Projektes.

Das Projekt wird von mehreren Forschungseinrichtungen unterstützt. Eine Übersicht mit Ansprechpartnern ist unter Projektpartner aufgelistet.

Das Projekt NGSgoesHPC ist vom BMBF (Förderkennzeichen 01IH11003A; 01.06.2011 – 31.05.2014) unterstützt.

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Förderkennzeichen
01IH11003A;
01.06.2011 - 31.05.2014